Freitag, 28. Januar 2011

tetesept Sinnensalze des Jahres “Abendruhe”

Zur Entspannung, ein absolutes Nachkaufprodukt. Die Pflegewirkung bleibt bei mir aber leider aus!


Mein Testobjekt war das Pflegebad mit Maracuja und Granatapfel von tetesept.

Fakten:
Enthalten in dem Kunststoffbeutelchen sind 60g.
Dies reicht für eine Anwendung, bzw. für ein Vollbad.
Es duftet intensiv fruchtig nach Maracuja und Granatapfel, wobei der Durft der Maracuja eindeutig hervorsticht. Das Sinnensalz ist frei von Konservierungsstoffen, Paraffinen, Silikonen und Mineralölen. Die Hautverträglichkeit ist von einem unabhängigen Testinstitut bestätigt. Ausserdem ist es Alkaliseifenfrei.
Zu den genauen Inhaltsstoffen habe ich ein Foto beigefügt.

Herstellerversprechen:
“Dank einer mehrfachen Stimulation der Sinn – Farben sehen, Düfte riechen, Pflege spüren – werden Körper, Geist und Seele in ihrer Gesamtheit ins Gleichgewicht gebracht…Mit einer einzigartigen patentierten Pflegewirkung sorgen die Bade-Liposome für eine Extra-Pflege der Haut. Dank ihrer hautverwandten Struktur umhüllen sie die Haut während des Badens und spenden nachhaltig Pflege und Feuchtigkeit!

Anwendung:
“Geben Sie tetesept Sinnensalze dem einlaufenden Badewasser zu, um Wannenverfärbungen zu vermeiden. Genießen Sie Ihr Bad 10-20Minuten lang bei 35-38°C. Spülen Sie die Badewanne nach dem Baden mit heißem Wasser aus., um Produktrückstände zu enfternen.”
Bei der Anwendung kann ich kaum eine Schaumbildung feststellen. Das Wasser färbt sich langsam orange, wenn man das Salz so wie beschrieben ins Wasser hineinschüttet.
Der Duft entfaltet sich schnell im ganzen Bad, verfliegt jedoch meiner Meinung nach etwas zu schnell im Raum wieder. Dafür bleibt der Duft aber umso länger auf der Haut und in den Haaren hängen.
Meine Haut fühlt sich während des Badens nicht anders an, als sonst.
Nach dem Bad fühlt sich meine Haut weich an, aber ich merke vom Hautgefühl her keinen Unterschied zu anderen Badezusätzen, die ich benutze.

Fazit:
Meiner Meinung nach bleibt die Pflegewirkung aus, trotzdem hat der Badezusatz aber einen angenehmer Duft, der zur Entspannung beiträgt.
Also bis auf die Pflegewirkung, sehe ich die Herstellerversprechen als erfüllt.

Hier könnt ihr meine Bewertung bei Pinkmelon nachlesen!

L’Oréal Perfect Clean Moussige Waschcreme + cleanPod (für trockene & sensible Haut)

Definitiv eines meiner neuen Liebslingsprodukte! Kaufempfehlung meinerseits!

Mein Testobjekt war das L’Oréal Perfect Clean Moussige Waschcreme + cleanPod – für trockene und sensible Haut.
Fakten:
Der ungewöhnlich geformte Hartplastikbehälter beinhaltet 150ml Produkt.
Im oberen, runden Teil des Behälters ist der clean Pod eingearbeitet, der wie auf den Fotos sichtbar, herausgenommen werden kann.
Auf der Rückseite des Behälters findet man einen Anwendungshinweis, der auch aufklappbar ist.
Zu den Inhaltsstoffen habe ich ein Foto beigefügt.
Zur Konsistenz kann ich sagen, dass der Name “Mousse” gar nicht passt. Im Gegenteil! Die Konsistenz ist eher flüssig und rutscht schnell vom cleanPod wenn man nicht aufpasst.
Der Geruch ist sehr angenehm, jedoch schwierig zu beschreiben. Man kann keinen bestimmten Geruch feststellen, für meinen Geschmack riecht es einfach nach “sauber”. :-) Also sehr frisch, aber nicht zu aufdringlich.
Der cleanPod ist aus Gummi und daher leicht abwaschbar.

Anwendung:
Wie auf der Rückseite beschrieben, entnehme ich also den cleanPod (einfach von hinten aus der Öffnung drücken) und schiebe es zwischen Zeige- und Mittelfinger, nachdem ich mein Gesicht angefeuchtet habe.
Dann trage ich etwa eine haselnussgroße Menge auf den cleanPod auf und massiere das Produkt mit dem cleanPod auf meinem Gesicht ein. Anschließend spüle ich mein Gesicht mit lauwarmem Wasser gut ab und tupfe es trocken.
Nach der Anwendung ist mein Gesicht weich und fühlt sich frisch an.
Durch den cleanPod, ist die Reinigung sehr angenehm und sanft und reinigt mein Gesicht gründlich von Kosmetik und Schmutz.
Der cleanPod lässt sich durch Abspülen leicht reinigen und wieder in den Behälter spannen oder mit dem kleinen Saugnapf, der am dünnen Ende befestigt is, auf glatten Flächen anbringen, wo er dann gut trocknen kann.

Fazit:
Meine Haut hat dieses Produkt sehr gut vertragen.
Es trocknet meine Haut nicht aus, wer aber etwas mehr Pflege braucht, an sehr kalten Tagen zum Beispiel, der müsste sich nach der Anwendung sicher eincremen.
Für ca.5€ aber absolut ergiebig, angenehm, kurz gesagt mein neuer Liebling in Sachen Gesichtsreinigung.




Hier könnt ihr meine Bewertung bei Pinkmelon sehen!

Montag, 17. Januar 2011

H&M Kosmetik Eye Shadow Quattro, Farbe: confession in the moonlight

Dieses Quattro gibt es momentan noch bei H&M online zu bestellen, es ist zur Zeit von 6,95€ auf 4,95€ runtergesetzt. Meiner Meinung nach eine Anschaffung wert!



Seit langem besitze ich das H&M Kosmetik Eye Shadow Quattro in der Farbe “confession in the moonlight” und möchte darüber berichten.

Fakten:
Es sind vier rechteckige Pfännchen mit abgerundeten Ecken in einem Quattro enthalten. Ein Pfännchen ist ca. 2cm hoch und 3cm breit. Die ganze Hartplastikverpackung mit transparentem Deckel ist 15cm breit, 4cm hoch und ca 1,5cm dick.
Insgesamt sind 6g Produkt enthalten.
Das Quattro ist nach dem Öffnen 24 Monate haltbar.
Wie der Name schon sagt, sind es vier aufeinander abgestimmte Puderlidschatten.
Der hellste Ton ist ein schimmriges Silber, der zweite ist ein helles, silbriges Blau, der dritte Ton ist ein dunkles Mittelblau, und der vierte Ton ist ein sehr dunkles, fast schwarzes Marineblau. Der dunkelste Ton hat ein mattes Finish, die drei anderen würde ich eher als satiniertes Finish beschreiben.
Zu den Inhaltsstoffen habe ich ein Foto beigefügt.

Auftrag:
Die Lidschatten sind alle gut pigmentiert.
Sie krümeln und stauben nicht.
Der Dunkelste ist im Auftrag am Auge leicht fleckig, aber durch Schichten lässt sich dies einfach beheben.
Man kann viele verschiedene Augen-Make-ups mit diesem Quattro kreieren, meist trage ich aber den hellsten Ton im Augeninnenwinkel, den zweiten Ton bis zur Mitte des Augenlids und den dritten Ton auf dem Rest des beweglichen Augenlides. Den dunkelsten Ton benutze ich dann nur für den äußeren Augenwinkel und unter dem Auge.
Die äußerlich sichtbaren Farben der Lidschatten, entsprechen dem Farbeindruck nach dem Auftrag, bis auf den ersten Ton, der ist meiner Meinung nach nicht ganz so silbrig wie im Pfännchen.

Im Allgemeinen geht der Auftrag aller Lidschatten mit dem Pinsel oder mit dem Finger sehr leicht und schnell, somit sind sie denke ich auch gut für Schminkanfänger geeignet.

Haltbarkeit:
Mit einer Lidschattenbase halten die Lidschatten den ganzen Tag, ohne sich in die Lidfalte zu verkriechen, oder zu schmieren.
Ohne Lidschattenbase halten die Farben auch ein paar Stunden, jedoch verflüchtigen sie sich dann schneller als mit.

Fazit:
Ich bin sehr zufrieden mit diesem Quattro von H&M.
Damals habe ich mir aus Neugier dieses und ein anderes Quattro bestellt und bin positiv überrascht von der H&M Kosmetik!
Zugegeben auch 4,95€ (oder ursprünglich 6,95€) ist nicht mit sehr günstigen Drogeriemarken vergleichbar, jedoch ist das Ergebnis ihren Preis wert, wie ich finde.

Tipp:
Dieses Quattro gibt es nur noch online zu kaufen, denn H&M hat vor einiger Zeit eine neue Verpackung und neue Lidschattenquattros heraus gebracht!

Sigma Pinsel Medium Angled Shading – E70


Ich bin begeistert, mein absoluter Lieblingspinsel in meiner Sammlung!!!

Seit längerer Zeit teste ich den Sigma Pinsel E70.
Fakten:
Der E70 ist ein abgeschrägter, fluffiger Lidschattenpinsel mit Naturhaarborsten.
Kostenpunkt ist ca. 8€, auf der Sigma Seite kostet er 9$.
Es sind sowohl längere als auch kürzere Haare im Pinsel verarbeitet.
Durch die Schräge kann man gut erkennen, dass sehr viele Haare zusammengebunden wurden.
Von Pinselspitze bis ans Ende des Stiels ist der Pinsel ca. 17cm lang.
Der Griff ist schwarz lackiert und auf einer Seite sind das Sigmalogo, und der Name des Pinsels eingraviert.
Benutzung:
Der Pisel hat einen leichten Widerstand, so dass man schon ohne viel Druck, sehr gut Lidschatten aufnehmen kann. Ein präziser Auftrag ist mit der etwas längeren Spitze des Pinsels gut möglich, aber auch größere Flächen, wie unter der Augenbraue sind mit diesem Pinsel gut erreichbar. Der Lidschatten lässt sich mit diesem Pinsel exakt in die Lidfalte auftragen und durch die Fluffigkeit sofort verblendbar.
Er ist durch den nicht zu langen Stiel gut zu handhaben, man kann weiter vorn oder am Ende des Stiels anfassen, um mehr Kontrolle über den Pinsel zu bekommen.
Der Pinsel verliert keine Haare, weder beim Waschen, noch bei der Benutzung von Lidschatten.
Reinigung:
Ich reinige meine Pinsel immer mit Kindershampoo, der Pinselbehält dabei seine Form sehr schön, auch wenn man mal etwas stärker schrubbt, um Lidschattenreste aus den Pinselhaaren zu waschen.
Einfach die Seife ausspülen und den Pinsel trocknen lassen, er ist hinterher genaus fluffig weich, wie am ersten Tag.
Qualität:
Ich schätze die Qualität des Pinsels als sehr hochwertig ein.
Die Verarbeitung ist top, und die Benutzung mit dem Pinsel ist sehr angenehm.
Fazit:
Alles in allem ein toller Pinsel, der einen Kauf wirklich wert ist. Ich bin begeistert!
Laut Sigma:
“Ideal zum Auftragen von Highlighter unter der Braue, im inneren Augenwinkel, kann auch benutzt werden um dunklere Töne in die Lidfalte zu blenden.”
 

Dienstag, 11. Januar 2011

essence black and white nail polish, Farbe: 01 BLACK OUT (mit soft touch finish)

Ein außergewöhnliches Finish, eine tolle Deckkraft, auch super für Stampings!


Getestet habe ich den 01BLACK OUT Nagellack aus der Black and White Trend Edition von essence.
Fakten:
Der Lack kommt im üblichen Glasflakon daher und hat einen weißen Schraubverschluss.
10ml Produkt sind im Fläschchen enthalten.
Die Konsistenz ist etwas dicker als bei anderen Lacken, und das Finish ist samtartig. Nicht direkt matt, der Lack hat einen leichten subtilen
samtigen Schein und auch einen sehr glatten Auftrag.
Er deckt mit einer Schicht.
Zur Farbe kann ich sagen, dass es ein Tiefschwarz ist, ohne Grauanteile, Schimmerpartikel oder dergleichen. Die äußerlich sichtbare Farbe entspricht dem Farbeindruck nach dem Auftrag zu 100%!
Auftrag:
Beim Auftrag muss man etwas vorsichtig sein, da der Lack von der Konsistenz her etwas dickflüßiger scheint als andere Lacke, es darf nicht zu viel Produkt aber auch nicht zu wenig auf dem Pinselchen sein. Ansonsten könnte es Unebenheiten geben.
Er ist sehr schnell angetrocknet und nach ca. einer Minute komplett trocken!
Desweiteren fächert der Pinsel gut auf beim Verteilen.
Haltbarkeit:
Ohne Überlack hält er bei mir gut 3 -4 Tage, mit leichten Abnutzungen, aber damit kann man leben, denk ich. :)
Fazit:
Alles in allem ein Lack den ich weiterempfehlen kann! Und den man durch die gute Deckkraft auch mal für Stampings hernehmen kann!

essence I love Berlin nail polish, Farbe: 05 Berlin Story

Für den Preis von ca. 2€ spreche ich eine absolute Kaufempfehlung bei diesem Lack aus!:)

Ich durfte den essence I love Berlin Nagellack, Farbe: 05 Berlin Story (aus der I love Berlin LE) testen.
Fakten:
Der Nagellack kommt im gewohnten Glasflakon daher. Dieser ist mit grüner Schrift bedruckt und der Drehverschluss ist mit den Worten:”I LOVE BERLIN” bedruckt, die sich glänzend vom matten Deckel absetzen.
Enthalten sind 8ml Nagellack.
Zu den Inhaltsstoffen ist nichts auf der Verpackung abgedruckt.
Die Konsistenz ist nicht zu flüssig und nicht zu fest.
Nach einer Schicht ist der Lack deckend und die äußerlich sichtbare Farbe entspricht dem Eindruck nach dem Auftrag. Ein tiefes Schwarz.
Auftrag:
Der Lack lässt sich gut auftragen, denn der Pinsel fächert gut auf. Die Verschlußkappe liegt angenehm in der Hand.
Eine Schicht des Lackes genügt schon, um ein farbintensives Ergebnis zu erzielen.
Der Lack trocknet relativ schnell.
Nach ca. einer Minute ist alles durchgetrocknet.
Haltbarkeit:
Der Lack hält auf meinen Nägeln ohne Überl- und Unterlack ca. 3-4 Tage.
Nach 2 Tagen sieht man schon erste kleine Gebrauchsspuren, was meiner Meinung nach vollkommen okay ist. Selbst nach den paar Tagen ohne Überlack glänzt der Lack sehr schön.
Fazit:
Wer einen schwarzen, gut pigmentierten, günstigen Lack sucht, sollte sich beeilen, denn dieser ist limitiert!

essence black and white nail polish, Farbe: 02 WHITE HYPE (mit soft touch finish)

Ein sehr gut deckendes Weiß. Für French Manicure und auch für Stampings gut geeignet!


Getestet habe ich den 02 WHITE HYPE Nagellack aus der Black and White Trend Edition von essence.
Fakten:
So wie der schwarze Lack kommt auch dieser im üblichen Glasflakon daher, hat aber einen schwarzen Schraubverschluss.
Auch hier sind 10ml Produkt im Fläschchen enthalten.
Die Konsistenz ist etwas dicker als bei anderen Lacken, und das Finish ist samtartig. Nicht direckt matt, der Lack hat einen leichten subtilen
samtigen Schein und auch einen sehr glatten Auftrag.
Er deckt mit einer Schicht.
Zur Farbe kann ich sagen, dass es ein brilliantes Weiß ist, ohne Schimmerpartikel oder dergleichen. Die äußerlich sichtbare Farbe entspricht dem Farbeindruck nach dem Auftrag zu 100%!
Auftrag:
Beim Auftrag muss man etwas vorsichtig sein, da der Lack von der Konsistenz her etwas dickflüßiger scheint als andere Lacke, es darf nicht zu viel Produkt aber auch nicht zu wenig auf dem Pinselchen sein. Ansonsten könnte es Unebenheiten geben.
Er ist sehr schnell angetrocknet und nach ca. einer Minute komplett trocken!
Des Weiteren fächert der Pinsel gut auf beim Verteilen. Und der Verschluss liegt gut in der Hand.
Haltbarkeit:
Ohne Überlack hält er bei mir gut 3 -4 Tage, mit leichten Abnutzungen, aber damit kann man leben, denk ich. :)
Fazit:
Wer einen weißen, sehr gut deckenden Lack sucht, ist mit diesem mit ca. 2€ sehr gut bedient, wie ich finde!

Manhattan Lips2Last Colour & Gloss, Farbe: Beerenton (aus der “London Calling” LE)

Ein Gloss, der zwar gut den Tag übersteht, dessen Geschmack aber für mich nicht angenehm ist und mit ca. 7€ zu Buche schlägt!


Mein Testobjekt war der Manhattan Lips2Last Colour + Gloss (aus der “London Calling” LE)
Fakten:
Der Lipgloss hat zwei Enden, eine Seite ist mit der Glossfarbe an sich gefüllt, und die andere Seite ist mit einem milchigen Gloss gefüllt, der zur längeren Haltbarkeit über der Farbe aufgetragen wird.
Der farbige Gloss wird mit einem Aplikatorschwämmchen aufgetragen, der Gloss mit einem kurzen Pinsel.
Der Gloss ist 12Monate nach Anbruch haltbar.
Leider kann ich weder Inhaltsangaben noch Inhaltsstoffe auf der Verpackung erkennen. Jedoch kann ich nach etwas Recherche sagen, dass der Gloss 4ml enthält und die Lippenfarbe 3ml.
Die Farbe würde ich als ein tiefes Kirschrot beschreiben, mit leichtem Pinkeinschlag.
Der Geschmack ist meiner Meinung nach künstlich, ja sogar seifig. Die farbige Seite riecht sehr leicht nach Plastik. Der Gloss ist eher geruchsneutral.

Auftrag:
“Erst die Lippenfarbe dünn auftragen, ca. 60 Sekunden trocknen lassen. Anschliessend den milchigen Gloss auftragen, so oft man mag.”
Die Lippenfarbe wird nach dem Auftrag etwas klebrig, wenn sie trocknet, daher muss man sich etwas beeilen.
Der Auftrag allgemein ist aber angenehm, da man nicht stark drücken muss, um Produkt auf die Lippen zu bringen und ist daher auch gleichmäßig möglich. Die Konsistenz ist sehr cremig.
Die äußerlich sichtbare Farbe entspricht dem Farbeindruck nach dem Auftrag!
Zu den pflegenden Eigenschaften kann ich sagen, dass ich bei beiden Seiten nicht übermäßig pflegende Eigenschaften feststellen kann. Wenn ich mich festlegen muss, ist der Gloss wohl pflegender,da er die Lippen feucht hält.

Haltbarkeit:
Wenn alles richtig getrocknet ist, hält der Gloss einiges aus. Jedoch trocknet er mit der Zeit meine Lippen aus, und wenn ich nicht regelmäßig Gloss nachtrage, setzt sie sich etwas in die Lippenfältchen.
Entfernen:
Auf der Verpackung steht, dass der Gloss nur mit ölhaltigem Make-Up Entferner entfernt werden kann, dem muss ich zustimmen. Jedoch geht es selbst mit meinen Reinigungstüchern nicht einwandfrei ab und es bleiben immernoch leicht rote Lippen übrig.
Fazit:
Für mich ein Produkt, welches ich persönlich generell nicht nachkaufen würde. Wem aber die Farbe gefällt, und wen es nicht stört, dass der Gloss etwas seifig schmeckt, dem wird der Manhattan Lips2Last Colour + Gloss denke ich gefallen.
Bei wem dies der Fall ist, sollte sich aber beeilen, denn er ist limitiert und nur im Januar 2011 erhältlich!